Kältetherapie

Die Kältetherapie wird bei akuten und schmerzhaften auch entzündungsbedingten Erkrankungen eingesetzt. Sie wird bei uns in Form von Eispackungen und kalten Moorpackungen durchgeführt. Als Kryotherapie bezeichnet man den gezielten Einsatz von Kälte, um einen therapeutischen Effekt zu bewirken. Dabei wird bei der lokalen Anwendung von Gefriertechniken von der generalisierten Kältebehandlung des ganzen Körpers unterschieden. Auch bei entzündlichem Rheuma sorgt Kälte für Entlastung. Die Kältezufuhr, beziehungsweise der Wärmeentzug, zieht die Blutgefäße zusammen und vermindert damit die Durchblutung des Gewebes. So werden der Stoffwechsel herabgesetzt und die Entzündungsreaktionen abgeblockt. Kälte hat außerdem einen betäubenden Effekt, wirkt deshalb schmerzlindernd. Wer kennt nicht den berühmten Eisbeutel nach dem Zahnarztbesuch: Kälte kann auch Schwellungen mildern.